Datum-Countdown mit JavaScript Australien- Wir auf der anderen Seite der Welt

Countdown

nur noch

bis Fidschi!!

Menü

Lass uns was da!

Gästebuch
oder hier...
Kontakt

Aktueller Standort:


Anja: Cairns, Queensland
Nora: Fiji, Hotel Aquarius in Nadi oder so!

News



Anja ist wieder in der Zivilisation!
Jipieh!!!
Nora kommt am Donnerstag nach HAuse.
Fotostream 14 ist online !!!Neue Fotos vom Outback!!
Kommentare weiterhin gern gesehn

Survivalstatus (1-10/ schlecht- gut):


.................Anja / Nora
Saettigung...... 6/ 9
Schlaf............ 7/ 2
Gesundheit..... 10/ 10
Gesamtfeeling..8/ 10

letztes Update:


Mai 2010
Tagestipp:


Soko- I'll kill her
Im Paradies

Halli hallo alle zusammen,

 

Wir haben mittlerweile schon wieder einen riesen grossen Schritt gemacht und sind jetzt gerade in Sydney, also endlich in New South Wales angekommen.

Ich habe meinen Job bei "The coffee club" in Brisbane nieder gelegt ( mit einem lachenden und einem weinenden Auge) und wir sind gleich nach Surfers Paradise weiter gefahren. Dort haben wir ein paar Tage Verbracht bis Nina zu uns gestossen ist. Wie man an den Bildern sieht, waren wir oft am Strand und haben uns die Baeuche bruzeln lassen. Auch das ein oder andere Bodyboard, welche wir vom Hostel leihen konnten blieb nicht aus und so hiess es ab in die Wellen. Nach ein paar weiteren Tagen in Surfers Paradise und einer Lady's Night und mindestens ein ein halb Hangovers spaeter, haben wir die naechste Station angepeilt: Byron Bay.

Das wunderschoene kleine Touristendoerfchen (voll mit gut aussehenden Surfern, siehe Fotos)  war besonders fuer mich ein echtes Highlight: ein total schoener Strand gemischt mit super Wetter!

Ausserdem hab ich mir dort ein Surfbrett geliehen und mich in die Wellen gewagt. So weit so gut.

Ich also, bewaffnet mit einem gefuehlten 3m langen Anfaengersurfbrett  machte mich auf den Weg. Gar nicht so einfach wie sich herausstellte. Die Wellen trugen mich immer wieder zum Strand zurueck. Fuer Schwimmer nicht schlecht aber fuer jemand der lieber etwas weiter raus wollte sehr ungelegen. Die ein oder andere Welle habe ich dann aber doch bekommen und hab es sogar geschafft zwar etwas wackelig aber immerhin, auf meinem Plastikuntersatz zu stehen. Voellig KO von den Wellen hab ich mich dann erst mal aufs Brett an den Strand gechillt. Zumindest weiss ich jetzt warum all die surfer so gut aus sehen: taegliches Work out bringt Muskeln.

Spaeter sind wir dann nach Nelson Bay gefahren und haben dort nach Delphinen Ausschau gehalten, aber leider keine gesehen. Auf der Fahrt allerdings kamen wir an einen wunderschoenen Look-out an dem eine ganze Delphin-Familie vorbeizog sodass wir dann doch einige gesehen haben.

Kurz vor Sydney in der Naehe von Gothford o.ae. haben wir dann einen Tag steffies alte Whoofer-Familie besucht, die dort eine Avocadofarm haben. Dort wurden wir total nett empfangen. Von Steak bis Pancakes mit Vanille Eis gabs dort so ziemlich alles was lecker ist. Auch wurden wir etwas rum gezeigt und konnten und somit die plantage und auch so einige andere Dinge anschauen wie zum Beispile eine Pilzanbauhuette. Ziemlich interessant. Unter anderem hatten die dort auch Pferde sodass wir (nora natuerlich ganz vorne weg) sogar reiten durften. Das eine Pferd auf dem wir geritten sind war zwar shcon ziemlich alt und auch etwas bockig und pfaul, gab sich jedoch muehe zumindest im Trab zu laufen. Auch ich als Nichtreiterin habe mich doch tatsaechlich aufs Pferd getraut. Die ersten Erklaerungen von Nora schienen tatsaechlich zu wirken. Ich fand also gas und bremse bei meinem Untersatz und hab es sogar geschafft es etwas zu lenken. Fuer mich eine tolle Erfahrung da ich vorher wirklich noch nie auf einem Pferd gesessen habe und es mal etwas ganz neues fuer mich war.

Abends sind wir dann nach Sydney gefahren und haben dann in ein Hostel eingecheckt sodass wir unser Auto service checken lassen konnten. Gestern waren wir auf dem Mad Monday vom Asylum Sydney und waren alle ziemlich naja lustig (Mad) und erholen uns heute noch ein wenig. Gleich gehen wir dann wahrscheinlich zur Nina in die Sauna und den Pool. Ein bisschen Luxus fuer einen Backpacker darfs dann auch mal geben.

An dieser Stelle noch ein mal Danke an meine Eltern die Nina und mich zum Essen eingeladen haben. Wir hatten einen tollen Abend in einem REstaurant am Darling Habour. Bilder hab ich natuerlich auch hoch geladen.

Morgen gehts dann wahrscheinlich weiter fuer uns nach Canberra gefolgt von Melbourne und der Great Ocean Road.

 Ganz Liebe Gruesse Anja

 

13.4.10 09:55
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de